Profil anzeigen

Post aus dem Newsroom // Zukunft der Real-Märkte, Brand an einer Schule und eine Spritztour

Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
sind die Sonne und die frühlingshaften Temperaturen nicht traumhaft? 18 Grad zeigte das Thermometer vorhin an - kein Vergleich zur Vorwoche, in der sich so mancher auf die zugefrorenen Seen traute und Schleswig-Holstein unter einer Schneeschicht lag. In der Redaktion sind wir uns einig: Eis möchten wir jetzt nur noch in Form einer Kugel auf einer Waffel sehen. Aber nicht mehr auf den Straßen und Feldern.
Trotz frühlingshafter Temperaturen müssen die rund 1000 Real-Beschäftigten weiter zittern. Denn die Hoffnung, dass es in diesen Tagen eine Entscheidung über die Abgabe der sieben Märkte gibt, hat sich zerschlagen. Mein Kollege Ulrich Metschies kennt die Hintergründe.
Natürlich beschäftigt uns auch heute der Brand an der Gemeinschaftsschule Probstei: Durch das Feuer und die Löscharbeiten war auf dem Campus heute nicht an Unterricht zu denken - und das ausgerechnet an dem Tag, an dem die Grundschüler im Land endlich wieder zurück in die Schulen sollten. War es Brandstiftung? Und wie geht es weiter? Sobald wir neue Erkenntnisse gewinnen, halten wir Sie auf KN-online auf dem Laufenden.
Auch die Kitas in Schleswig-Holstein wechselten heute wieder in den Regelbetrieb. Bei den Erziehern und Erzieherinnen ist die Angst jedoch groß, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Meine Kollegin Anne Holbach hat mit ihnen über ihre Sorgen gesprochen.
Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein startet demnächst ein neuer Therapieversuch: Das UKSH darf ein weiteres Medikament gegen Corona einsetzen, das noch nicht zugelassen ist. Die Ärzte erhoffen sich durch das Antikörper-Medikament für bestimmte Covid-19-Patienten eine bessere Behandlungsmöglichkeit. Meine Kollegin Heike Stüben hat die wichtigsten Informationen hierzu für Sie zusammengetragen.
Weitere Themen des Tages im Überblick:
Corona-Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Corona-Frage: Passen Impfen und Schmerzmittel zusammen?
So entwickelt sich das Coronavirus in Schleswig-Holstein
Rendsburger Tafel: Zehn Prozent mehr Kunden in der Corona-Krise
Nachrichtenüberblick in Kürze

Anfeindungen gegen Juden nehmen im Alltag zu
Nordbahn soll im Kreis Segeberg öfter und schneller fahren
Mord an 84-Jähriger aus Norderstedt – Tatverdächtiger nimmt sich das Leben
Bild des Tages

Foto: Gregor Fischer/dpa
Foto: Gregor Fischer/dpa
Ein Stück Normalität ist zurück: Für Grundschüler aus Schleswig-Holstein gab es nach Wochen des Distanzlernens endlich wieder Präsenzunterricht. Schülerinnen und Schüler freuten sich am Morgen auf den Neustart ebenso wie manche Lehrkräfte. Doch nicht alle waren gleichwohl begeistert, wieder zur Schule gehen zu können. Wie der erste Schultag in der Region lief? Das können Sie hier nachlesen:


Meine Lieblingsgeschichte

Schafft es Holstein Kiel an die Tabellenspitze?
Jetzt mitmachen!

Gewinnen Sie eine Familienbox für die Oster-Show der Ehrlich Brothers
Meistgelesen auf KN-online

Polizei löst Biker-Treffen auf
„Wie in der Hochsaison“
Hängt die aufgesprengte Tür mit dem Brand zusammen?
Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend,
Ihre

Tanja Köhler
Mitglied der Chefredaktion
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.