Profil anzeigen

Post aus dem Newsroom // Tödliches Unglück / Impfstoff kommt / Ärger um TV-Show

Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
so kurz vor Weihnachten würde man gern mit etwas Erfreulichem beginnen. Aber in einem Newsletter bestimmen nun mal die Nachrichten den Inhalt. Und die sind traurig. Heute Vormittag wurde die Leiche des seit Sonntag vermissten Mannes im Bossee geborgen. Der Fall ist erschütternd, denn die Aktion der beiden Männer sollte doch eigentlich für Besinnlichkeit in der Adventszeit sorgen. Doch beim Verankern eines Weihnachtsbaums auf dem See stürzten beide ins Wasser. Nur einer konnte sich an Land retten.
Zumindest etwas Hoffnung macht die Nachricht, dass der Corona-Impfstoff nun seine Zulassung erhalten hat und so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt werden soll. Die ersten Impfungen sind unmittelbar nach Weihnachten geplant - allerdings sind zunächst die besonders gefährdeten Menschen in den Heimen an der Reihe. Bis die Impfzentren im Land starten, wird es noch eine Weile dauern. Dennoch fragen sich bereits jetzt viele Leser, wie man an eine Impfung kommt, ob es Einladungen gibt oder der Hausarzt gefragt werden muss. Wir versuchen, Antworten zu finden.
Und weil Weihnachten auch die Zeit der Lesegeschichten ist, habe ich diesmal gleich mehrere zur Auswahl. Meine drei Lieblingsgeschichten finden Sie am Ende des Newsletters.

Corona-Nachrichten im Überblick

Nach Kritik wegen missachteter Corona-Regeln bei “Verstehen Sie Spaß?”: Jetzt äußert sich der SWR
Komme ich Weihnachten in die Kirche?
Corona-Test-Aktion in Eckernförde ist mit 570 Teilnehmern ausgebucht
Aktuelle Nachrichten aus Kiel und der Region

Kiel-Gaarden: Mann warf Ananas auf Polizisten
Feuerwehreinsatz bei der Wasserschutzpolizei in Kiel
Meine drei Lieblingsgeschichten

Ben Oliver Timm ist Deutschlands bester Koch-Azubi
Nils Brandt freut sich auf die "Gorch Fock"
"Pitti" Petersen denkt immer ans Endspiel
Meistgelesen auf KN-online

Weihnachten ist ganz nahe. Ein bisschen Vorfreude ist erlaubt. Ich wünsche sie Ihnen.
Ihr
Bodo Stade
Stellv. Chefredakteur
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.