Profil anzeigen

Post aus dem Newsroom // Nun also Laschet / Urlaub im Norden / Wirbel um Corona-Tests

Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
eines muss man CDU und CSU lassen: Sie haben es wirklich spannend gemacht. Bis tief in die Nacht ging der Poker im CDU-Bundesvorstand, dann endlich hatte Parteichef Armin Laschet seine Mehrheit für die Kanzlerkandidatur zusammen. Und nach neun Tagen Machtkampf wollte auch CSU-Parteichef Markus Söder nicht noch mehr Porzellan zerschlagen. “Die Würfel sind gefallen”, erklärte der bayerische Ministerpräsident großherzig. Damit ist Laschet Kanzlerkandidat der Union - von Söders Gnaden.
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther zeigte sich am Mittag zufrieden. Er war einer der wenigen Länderchefs, die sich in der vergangenen Woche klar für Laschet ausgesprochen hatten. Der CDU-Parteichef wird es registriert haben.
Bemerkenswert ist dabei die Reaktion Günthers auf die harmonische Krönungsfeier der Grünen, die landauf landab als besonders professionell gefeiert wurde. Mit Annalena Baerbock und Robert Habeck gab es ja auch in der Öko-Partei zwei Bewerber. Das sei dann “von oben alleine entschieden” worden, sagte Günther. Bei der Union dagegen sei das “sehr transparent und öffentlich gewesen“. Auch eine Sichtweise.
K-Frage entschieden: Schleswig-Holsteins CDU-Landeschef Günther erleichtert
Obwohl der Machtkampf beigelegt scheint, werden die politischen Gegner noch eine Weile mit dem Kopf schütteln. Der Hauptvorwurf lautet, dass sich die Union mit Personalentscheidungen herumgeschlagen hat, während es doch weitaus wichtigere Probleme gebe. Wir befinden uns schließlich noch mitten in der dritten Welle der Corona-Pandemie - auch wenn Schleswig-Holstein vergleichsweise gut damit zurecht kommt. Die Inzidenz liegt weiter stabil unter 100. Wer seine Mittagspause bei Sonnenschein in der Kieler Innenstadt verbringt, freut sich bei einem Espresso mit Abstand an der frischen Luft über ein wenig Normalität. In Eckernförde ist sogar schon wieder Urlaub möglich.
Die ersten Gäste in der touristischen Modellregion Eckernförde sind da
Corona-Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Viele positive Corona-Tests in Kiel: Kurze Aufregung nach falschen Ergebnissen
Fregatte Bayern hat in Kiel Soldaten mit Covid19 ausgeschifft
Nachrichtenüberblick in Kürze

Stadt Kiel sucht eine Lösung: Ist jetzt Schluss mit Party am Kleinen Strand
Kiel: Haus am Knooper 28 wird nach drei Monaten Verzögerung abgerissen
Meine Lieblingsgeschichte

Auch Max Giesinger beim Strandkorb Open Air auf dem Flugplatz Hartenholm
Meistgelesen auf KN-online

Zu guter Letzt...

Die Theaterfreunde werden aufatmen: Nach fast schon einem halben Jahr hebt sich im Kieler Opernhaus endlich wieder der Vorhang. Natürlich gelten strenge Hygieneauflagen. Alle Besucher werden vorher getestet. Das Modellprojekt soll schließlich ausloten, unter welchen Bedingungen Kulturveranstaltungen trotz Corona möglich sind. Und was steht nun auf dem Programm? Der Vetter aus Dingsda. Der Titel passt irgendwie. Nach so langer Zeit ist es ja auch fast egal, was gezeigt wird (der Generalintendant und die Kollegen aus der Kulturredaktion mögen mir verzeihen).
Allen, die sich Karten gesichert haben, wünsche ich viel Vergnügen, allen anderen natürlich einen schönen Feierabend.
Ihr
Bodo Stade
Stv. Chefredakteur
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.