Profil anzeigen

Post aus dem Newsroom // Kiel und das Fahrrad-Sponsoring, Jamaika ändert Hotspot-Regeln, Spurensuche nach Mord in Rendsburg

Liebe Leserinnen, liebe Leser, als Lokalchef Kristian Blasel gestern mit der Nachricht in den Newsroo
Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
als Lokalchef Kristian Blasel gestern mit der Nachricht in den Newsroom kam, dass die Landeshauptstadt Kiel 1000 Rathaus-Mitarbeitern ein neues Fahrrad sponsern will, war die Diskussion schon sehr lebhaft. Die Idee von OB Ulf Kämpfer zielt vor allem auf Pendler, die vom Auto aufs E-Bike umsteigen sollen, um aus dem Umland zu ihrem Kieler Arbeitsplatz zu kommen. Solche tapferen Kollegen haben übrigens auch wir schon in der Redaktion, und die können von manchem Abenteuer berichten.
Einige Leser fanden unsere heutige Seite-1-Überschrift (“Kiel gibt Rathaus-Mitarbeitern 1000 Euro für neues Fahrrad”) zu “reißerisch”, da Kämpfer ja nur von 30 Euro im Monat über maximal drei Jahre gesprochen habe. Man kann es aber drehen und wenden, wie man will: 30 mal 36 ergibt nach Adam Riese nun mal rund 1000 Euro, so gut können Journalisten dann doch noch rechnen.
Dass am selben Tag die ersten Absauganlagen am Theodor-Heuss-Ring aufgestellt wurden, war purer Zufall. Im September wurde dort der Stickoxid-Grenzwert trotz Langzeitbaustelle nur haarscharf unterboten. Ich bin gespannt, ob die riesigen “Staubsauger”, über die inzwischen sämtliche Witze gemacht sind, die Luftqualität wirklich deutlich verbessern können. Kämpfers Fahrrad-Initiative wird so schnell jedenfalls keine spürbare Entlastung bringen, schreibt Kollege Blasel zu Recht in seinem Kommentar.
Gespannt haben wir heute auch auf das Ergebnis der Länder-Beratungen über die bisherige Quarantäne-Pflicht für Reisende aus den Berliner Risikogebieten geschaut, mit der sich Schleswig-Holstein in den vergangenen Tagen ziemlich unbeliebt gemacht hat. Soeben hat Ministerpräsident Daniel Günther vor der Presse erklärt, dass das Land seine strengen Quarantäne-Auflagen für Einreisende aus inländischen Corona-Risikogebieten lockern wird. Ab Freitag reicht es, bei Ankunft in einem Hotel oder einer Ferienwohnung einen maximal 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorzulegen - beispielsweise um den Herbsturlaub an Nord- oder Ostsee zu verbringen. Zudem wird Schleswig-Holstein künftig das Bundesland Berlin als Ganzes behandeln und nicht mehr die Zahlen einzelner Berliner Bezirke betrachten. Wir waren auf KN-online gerade live beim Statement von Daniel Günther dabei, hier können Sie das Video anschauen.
Heute Abend noch aufs Fahrrad? Wenn ich auf meine Wetter-App schaue, bin ich ganz froh, mit dem Auto ins Büro gefahren zu sein.
Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen
Ihr
Christian Longardt
Chefredakteur

P.S. Wenn Sie sich für Holstein Kiel (der Verein wird heute 120!) interessieren, sei Ihnen Folge zwei unseres Video-Talks “Holstein eins zu eins” empfohlen, in diesen Minuten abrufbereit auf KN-online.

Nachrichtenüberblick in Kürze

Rendsburg: Polizei sucht Beweismittel auf Friedhof
Kiel: So steht "Mohrenkopf"-Chef Andrew Onuegbu zur AfD
"Alexander von Humboldt II" liegt bis Februar in Kiel
Deshalb ist die „Hafennutte“ an Bord der SFK nicht mehr willkommen
Bild des Tages

Stammtorwart Niklas Landin ist verletzt, bei Dario Quenstedt lief es anfangs nicht beim Bundesliga-Heimspiel des THW Kiel gegen Hannover-Burgdorf - da sorgte ein 42-Jähriger (!) für die emotionale Wende: KN-Reporterin Merle Schaack schrieb gestern Abend vom "Andersson-Faktor" nach dem tollen Comeback von Torwarttrainer Mattias Andersson (Foto: Sascha Klahn). Die dpa-Kollegen setzten heute früh mit ihrer Überschrift noch einen drauf: "Der alte Mann und das Tor". Sehr schön!
Stammtorwart Niklas Landin ist verletzt, bei Dario Quenstedt lief es anfangs nicht beim Bundesliga-Heimspiel des THW Kiel gegen Hannover-Burgdorf - da sorgte ein 42-Jähriger (!) für die emotionale Wende: KN-Reporterin Merle Schaack schrieb gestern Abend vom "Andersson-Faktor" nach dem tollen Comeback von Torwarttrainer Mattias Andersson (Foto: Sascha Klahn). Die dpa-Kollegen setzten heute früh mit ihrer Überschrift noch einen drauf: "Der alte Mann und das Tor". Sehr schön!
Meine Lieblingsgeschichte

Pünktlich zum 120. Geburtstag von Holstein Kiel:  Zwei Widmayers schrieben Vereinsgeschichte
Meistgelesen auf KN-online

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.