Profil anzeigen

Post aus dem Newsroom // Ein Jahr Corona, Flexible Prüfungsregeln für Schüler

Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
vor exakt einem Jahr tauchte der erste Corona-Fall in Deutschland auf. Wie stark das Virus unser Leben verändern würde, konnte damals noch keiner abschätzen. Sicher aber ist: Für so manchem ist die Krise zu einer Belastungsprobe geworden, deren Ende noch nicht in Sicht ist.
Stellen müssen sich der Herausforderung auch Schüler: Eine Rückkehr zum normalen Unterricht ist noch nicht absehbar. Deshalb soll es auch Abstriche bei den Abschlussprüfungen geben. Bildungsministerin Karin Prien stellte heute im Landtag flexible Prüfungsregelungen an den Schulen in Aussicht.
Zu spüren bekommen hat die Corona-Krise auch der Seehafen Kiel: positiv wie negativ. Die Zahl der Fähr- und Kreuzfahrtpassagiere brach erstmals in der Geschichte um über 78 Prozent ein. Beim Lkw-Transport im Fährverkehr erlebte der Hafen hingegen starke Zuwächse. Frank Behling fasst die wichtigsten Erkenntnisse aus der Jahresbilanz für Sie zusammen.
Seehafen Kiel zieht Bilanz 2020: Passagierverkehr brach durch Corona ein
Weitere Themen des Tages im Überblick:
Corona-Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Fahrschulen in Kiel: Corona sorgt für Vollbremsung
Restmüll, Papiermüll oder gelbe Tonne: Wohin mit den getragenen Masken?
So entwickelt sich das Coronavirus in Schleswig-Holstein
Nachrichtenüberblick in Kürze

Wilhelmplatz in Kiel - Die Schlaglöcher werden gestopft
Ärger über Corona-Gäste: Ist Reiten am Strand in Schleswig-Holstein erlaubt?
Spazieren in Kiel - Frischluft tanken im grünen Gürtel
Bild des Tages

Die Wachstation mit Klassenfahrt-Charme
Meine Lieblingsgeschichte

Kohzad Kamrani ist ein Seismograph der Stimmung in Kronshagen
Meistgelesen auf KN-online

Ich wünsche Ihnen einen guten Abend,
Ihre

Tanja Köhler
Mitglied der Chefredaktion
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.