Profil anzeigen

Beil-Überfall im Supermarkt / Pläne für den Sommerurlaub / Aus für die Luca-App

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Post aus dem NewsroomPost aus dem Newsroom

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
als mein Kollege heute morgen die Nachricht in der Konferenz vortrug, stutzten selbst hartgesottene Reporter. Die Polizei musste in Kiel einen Mann stoppen, der mit einem Beil bewaffnet einen Supermarkt überfallen wollte. Die Beamten bekamen die Lage zum Glück in den Griff.
Überfall angekündigt: Polizei stoppt Mann mit Beil in Kieler Supermarkt
Man könnte verzweifeln, wenn man die täglich neuen Inzidenz-Rekorde hört. Man könnte aber auch darauf setzen, dass der nächste Sommer ganz bestimmt kommt und dann vieles wieder möglich ist. Diese Gruppe wird offenbar immer größer. Das belegen die Buchungszahlen in den schleswig-holsteinischen Tourismusregionen, die Anfang des Jahres so hoch sind wie noch nie. Das ist beruhigend für die Branche. Und es hilft, die nächsten Wochen gut zu überstehen. Vorfreude kann helfen.
In Schleswig-Holstein buchen Urlauber jetzt schon für den Sommer
Schon in den Osterferien werden wir auf eine Corona-Routine verzichten: Das Scannen des QR-Codes mit der Luca-App, das beim Betreten von Restaurants und Geschäften zur Selbstverständlichkeit geworden war, ist bald Geschichte. Denn die Pflicht, Kontaktdaten zu erheben, ist längst entfallen. Angesichts der hohen Inzidenzen wären die Gesundheitsämter auch gar nicht mehr in der Lage, alle Kontakte zu checken. Eine App, die dafür die Grundlage liefern soll, ist also überflüssig. Schleswig-Holstein lässt die Lizenz deshalb auslaufen - kostet schließlich auch eine Stange Geld.
Lizenz nicht verlängert: Luca-App in Schleswig-Holstein ab März passé
Corona-Nachrichten

Lange Schlangen und neue Mitarbeiter: Teststationen in Kiel boomen
Dänemark lockert Corona-Regeln wieder
Covid-19: Wann kann man nach einer Corona-Infektion wieder Sport machen?
Impfkommission empfiehlt Booster-Impfung ab 12 Jahren
Nachrichtenüberblick in Kürze

„Aktenzeichen XY... ungelöst“: Neue Hinweise auf die Räuber von Neumünster
Kiel: Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit? Rege Debatte in der Politik
Feuer auf Kartoffelhof in Treia: Zwei Personen verletzt – Millionenschaden
Stellwerk Bordesholm ausgefallen: Keine Züge zwischen Kiel und Neumünster
Messerstecherein in Rotlichtviertel in Kiel: Angreifer sitzt in U-Haft
Meine Lieblingsgeschichte

Vier Brunnen für die Levensauer Hochbrücke: Das große Bohren geht in die nächste Runde
Meistgelesen auf KN-online

Bad Bramstedt Wirt verbringt Corona-Isolation in eigenem Lokal.
Warum Russland Panzerlandungsschiffe in der Ostsee zusammenzieht
Neue Corona-Regeln ab 12. Januar - was gilt jetzt wo?
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Abend. Vielleicht träumen Sie ja schon ein bisschen vom nächsten Sommerurlaub.
Ihr
Bodo Stade
Stv. Chefredakteur
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.